Medial-systemisches Kartenlegen

Neben der Heilarbeit gilt meine 2te Liebe, was meine beruflichen Tätigkeiten und Fähigkeiten angeht, dem Kartenlegen, ganz speziell dem von mir entwickelten medial-systemischen Kartenlegen.

Was bedeutet „medial-systemisches Kartenlegen“? Nun, Kartenlegen erfordert IMMER eine gewisse mediale Grundbegabung, sonst ist es reine, technisch erlernte Kopfsache und bleibt an der Oberfläche.

Beginnt man aber, seine mediale Begabung mit dem Kartenlegen zu verknüpfen und übt sich darin regelmässig, kommen früher oder später emphatische Einfühlsamkeit und Eingebungen aus dem Geistigen zu den Fragen des Fragestellers fast automatisch.

Wenn ich heute eine Klientin berate, brauche ich die Karten fast nicht mehr, es reicht mir ein einziger Blick aufs grosse Blatt. Auf direkt gestellte Fragen kommt oft schon die Antwort, noch ehe die Frage ausformuliert ist. Das bedeutet für mich „medial“. Das „systemisch“ hat sich aus meiner Kenntnis des Familienstellens heraus entwickelt.

Es war einfach auffallend, wie oft sich bestimmte Kartenkonstellationen wiederholt haben, wenn ein bestimmtes Thema aus dem Familiensystem vorhanden war. So hat sich die systemische Arbeit mit den Karten mir regelrecht aufgedrängt.

Einführungsseminar

Das umfangreiche Wissen, dass sich mir mit den Jahren und durch weit über 10.000 sowohl persönliche als auch telefonischen Kartenlegegungen erschlossen hat, gebe ich gern in Kursen weiter.

Ich arbeite mit den Lenormandkarten, und hier mit ganz besonderen, die im normalen Handel nicht zu bekommen sind, dem Sternenlenormand. Die Künstlerin hat diese Kartenbilder medial durch Ihre Geistführer bekommen und gemalt. So unterstützen sie ganz enorm die Hellsicht und Hellfühligkeit, allein schon durch die Art, wie sie hergestellt wurden und durch die wundervollen, farbintensiven Bildern.

Ich empfehle diese Karten für meine Seminare, allerdings sind sie nicht ganz billig. Dafür sind sie so wunderbar verarbeitet, dass sie selbst der starken Beanspruchung standhalten, ohne Farbe oder Form zu verlieren. Wer sich also für das Seminar anmeldet, sollte bitte auch der Anmeldung vermerken, ob er mit diesen Karten arbeiten will, da ich sie dann mitbestelle.

Es ist aber auch jedes andere, günstige Lenormanddeck in Ordnung, ganz ohne Wertung, so, wie es dem einzelnen gefällt.

Wer also lernen will, für sich selbst oder auch andere die Karten zu legen, sowohl als Entscheidungshilfe, Blick auf zukünftige Tendenzen, aber auch, um Blockaden und deren Hintergründe aufzudecken, der ist herzlich eingeladen, sich für dieses spannende Wochenendseminar anzumelden.

Das Seminar dauert von Samstag 10:00 bis 18:00 und Sonntag ebenfalls von 10:00 bis 18:00 und kostet 210 €. Mindestteilnehmerzahl ist 4, maximale Teilnehmer 8.

Die nächsten Termine findet Ihr unter aktuelle Termine.

 

Bookmarken
Empfehlen